Easy Flyer – Im Dschungel des Schreckens (1983)

Easy Flyer – Im Dschungel des Schreckens (1983)

Der ständig besoffene Vietnam-Veteran und Helikopterpilot Harry Bediker wird von der Anthropologin Evelyn Howard angeheuert, um sie in das Dschungelcamp ihres Kollegen Esslinger zu fliegen....
Der ständig besoffene Vietnam-Veteran und Helikopterpilot Harry Bediker wird von der Anthropologin Evelyn Howard angeheuert, um sie in das Dschungelcamp ihres Kollegen Esslinger zu fliegen. Auf dem Weg dorthin wird der Helikopter beschossen und Harry muss eine Notlandung auf einer Lichtung im Dschungel einlegen. Nachdem die beiden sich anschließend zu Fuß bis ins Camp durchgeschlagen haben, erfahren sie dort vom verschwinden Professor Esslingers. Evelyn überredet Harry ihr bei der Suche nach dem Professor zu helfen. Als ich auf den Film EASY FLYER stieß und mir das Cover betrachtete, kam mir sofort der Gedanke hier muss es sich um einen knallharten...
Kritik: Big Bad Mama (1974)

Kritik: Big Bad Mama (1974)

Amerika zur Depressionszeit: Nachdem ihr Liebhaber das Zeitliche gesegnet hat, übernimmt Wilma dessen Geschäft des Whiskey-Schmuggels - Mit wenig Erfolg. Doch eines Tages lernt sie...
Amerika zur Depressionszeit: Nachdem ihr Liebhaber das Zeitliche gesegnet hat, übernimmt Wilma dessen Geschäft des Whiskey-Schmuggels - Mit wenig Erfolg. Doch eines Tages lernt sie den abgebrühten Bankräuber Fred kennen, der Wilma und ihre Beiden Töchter überredet, bei seinem nächsten Raubzug mitzumachen. Für das weibliche Trio beginnt eine aufregende Verbrecherkarriere... Der König der B-Movies Roger Corman ist für BIG BAD MAMA aus dem Jahr 1974 verantwortlich. Eigentlich müsste man zum Film nicht mehr viel sagen, außer unbedingt anschauen. BIG BAD MAMA ist ein flottes Action-Comedy Filmchen mit einer Top Besetzung, auch hinter den Kulissen, dazu später mehr. Corman seine Idee...
Der richtige Dreh (1983)

Der richtige Dreh (1983)

In Ampipe, einer tristen Stahlarbeiterstadt in Pennsylvania, sieht die Zukunft eines Teenagers alles andere als rosig aus. Entweder versauert man in der maroden Stahlfabrik, oder...
In Ampipe, einer tristen Stahlarbeiterstadt in Pennsylvania, sieht die Zukunft eines Teenagers alles andere als rosig aus. Entweder versauert man in der maroden Stahlfabrik, oder man sieht zu, dass man raus kommt. Auch Steve hat die Nase voll vom Kleinstadtmief. Er hofft auf ein Football-Stipendium an einem renommierten College, denn nur so hat er die Chance als Spieler Karriere zu machen. Er hat Talent, er hat Biss, er hat das Zeug zum Shooting-Star. Als er sich jedoch mit seinem Trainer anlegt, scheint das Spiel für ihn verloren zu sein, noch bevor es überhaupt begann. Steve ist kurz davor aufzugeben, doch...
error: Content is protected !!