Kritik: Shock´em Dead – Der Pakt mit dem Teufel (1991)

Kritik: Shock´em Dead – Der Pakt mit dem Teufel (1991)

Martin Paxton ist ein totaler Versager - eine Niete als Pizza-Bäcker, ohne jeden Erfolg bei Mädchen und keiner mag ihn. Doch das ändert sich eines...
Martin Paxton ist ein totaler Versager - eine Niete als Pizza-Bäcker, ohne jeden Erfolg bei Mädchen und keiner mag ihn. Doch das ändert sich eines Tages schlagartig. Durch eine geheimnisvolle Voodoo-Frau lässt er sich "verzaubern", und sein größter Wunsch geht in Erfüllung: Martin wird über Nacht der berühmteste Rock-Gitarrist mit allem, was dazu gehört - Geld, Luxusvilla, Sportflitzer und heiße Girls. Aber für welchen Preis! Um selbst überleben zu können, ist er gezwungen zu töten. Sein Körper nimmt keine normale Nahrung mehr auf - er braucht Menschenfleisch... Grauenhaftes Entsetzen packt ihn: Er hat seine Seele dem Teufel verkauft und ist...
Kritik: Lebendig gefressen (1980)

Kritik: Lebendig gefressen (1980)

In New York geschehen mysteriöse Mordfälle. Auf der Flucht vor den Hütern des Gesetzes wird der Mörder überfahren. In seiner Tasche findet die Polizei die...
In New York geschehen mysteriöse Mordfälle. Auf der Flucht vor den Hütern des Gesetzes wird der Mörder überfahren. In seiner Tasche findet die Polizei die Adresse der jungen Diana, die seit 6 Monaten vermisst wird, und einen 8 mm Film, der ein grausames Ritual zeigt. Sheila, Dianas Schwester, und Mark machen sich auf die Suche nach der Vermissten und geraten so in den Sog sich überstürzender Ereignisse. In den unerforschten Dschungelwäldern Neuguineas stoßen sie auf eine geheimnisvolle Sekte mit abstoßend-Faszinierenden Kulthandlungen. Hier ist Mitleid ein Fremdwort. Wer hier eindringt, taumelt von einem Entsetzen in das andere! Fressen oder gefressen werden...
Kritik: Gesichter des Todes (1978)

Kritik: Gesichter des Todes (1978)

Die Realität hat 1000 Gesichter. Es werden Unfälle, Morde und Tode (fast) aller Art gezeigt.... Es gibt in der Filmwelt sehr viele Filme die in...
Die Realität hat 1000 Gesichter. Es werden Unfälle, Morde und Tode (fast) aller Art gezeigt.... Es gibt in der Filmwelt sehr viele Filme die in aller Munde sind, beziehungsweise nie vergessen werden. Gesichter des Todes ist einer von Ihnen, ob es schön ist das man ihn nie vergisst oder ob er einen Kultstatus besitzt, überlasse ich jedem selber! Gesichter des Todes ist sehr umstritten und das immerhin noch nach gut 35 Jahren, sowas ist in der Filmgeschichte noch nie da gewesen! Gesichter des Todes, falls dies jemand noch nicht kennen sollte, nun der muss selbst entscheiden, ob er es nachholt...
Kritik: Shrieker – Die Fratze des Todes (1998)

Kritik: Shrieker – Die Fratze des Todes (1998)

Ein Geschöpf der Hölle aus grauer Vorzeit wurde im Mittelalter aus dem Schlaf gerissen. Fünf Seelen sind nötig, um das wütende Biest der Dunkelheit wieder...
Ein Geschöpf der Hölle aus grauer Vorzeit wurde im Mittelalter aus dem Schlaf gerissen. Fünf Seelen sind nötig, um das wütende Biest der Dunkelheit wieder zu besänftigen und wieder in den Schlaf zu bringen. Aber jedesmal, wenn sich jemand mit den magischen Zeichen beschäftigt und versucht, diese zu entziffern, kommt es wieder und dann sind wieder fünf Menschenleben nötig, um es wieder loszuwerden. Und nun die Gegenwart: Elaine ist Studentin für Mathematik und hat keinerlei Geld, um sich eine Wohnung zu leisten. Aus diesem Grundzieht sie zu vier anderen Studenten, die sich heimlich in ein seit 50 Jahren leerstehendes Krankenhaus...
Kritik: Die Gruft – Zombies des Grauens (1987)

Kritik: Die Gruft – Zombies des Grauens (1987)

Eine Gruppe Jugendlicher flüchtet vor der Polizei in ein düsteres Waldgebiet. Nachts wollen sie in einem alten Gasthof übernachten. Der kauzige alte Wirt zeigt ihnen...
Eine Gruppe Jugendlicher flüchtet vor der Polizei in ein düsteres Waldgebiet. Nachts wollen sie in einem alten Gasthof übernachten. Der kauzige alte Wirt zeigt ihnen einen Schatz, welcher demjenigen gehört, der es schafft, eine Nacht in der Gruft auf dem Friedhof zu verbringen. Die Jugendlichen entschließen sich, den Versuch zu wagen und wecken damit grausame Wesen und Kreaturen, welche jenseits ihrer furchtbarsten Alpträume liegen. Bald stellt sich die Frage, ob es überhaupt eine Möglichkeit gibt, dem Grauen aus den verwinkelten Labyrinthen der Gruft zu entkommen. Manche bezeichnen den Film "Die Gruft" oder aber auch unter "Zombies des Grauens" bekannt, als...
Kritik: Warlock – Satans Sohn (1989)

Kritik: Warlock – Satans Sohn (1989)

  Wir schreiben das Jahr 1691. Der von Hexenjäger Giles Redferne gefangene Hexenmeister (Sands) steht kurz vor seiner Hinrichtung. Plötzlich zieht ein vom Hexenmeister heraufbeschworener...
  Wir schreiben das Jahr 1691. Der von Hexenjäger Giles Redferne gefangene Hexenmeister (Sands) steht kurz vor seiner Hinrichtung. Plötzlich zieht ein vom Hexenmeister heraufbeschworener Sturm auf und beide werden 300 Jahre in die Zukunft katapultiert. Der Hexenmeister hat die Aufgabe die drei verlorenen Teile der unzerstörbaren "Grande Grimoire" zu finden. Bei der "Grande Grimoire" handelt es sich um die Bibel der schwarzen Magie. In dieser "Grimoire" steht der wahre Name Gottes, der einmal ausgesprochen, die ganze Schöpfung umkehrt. Sollte dem Warlock gelingen, die Schöpfung umzukehren, wird er zu Luziffers rechter Hand. Wieso Warlock bis vor kurzem nur als geschnittene...
Kritik: Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis (1987)

Kritik: Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis (1987)

Nachts in einem Kaff irgendwo in Oklahoma: Mit den Worten "Darf ich mal beissen?" spricht Farmersohn Caleb eine junge Frau an, die an der Straßenecke...
Nachts in einem Kaff irgendwo in Oklahoma: Mit den Worten "Darf ich mal beissen?" spricht Farmersohn Caleb eine junge Frau an, die an der Straßenecke ihr Eis verdrückt. Der Cowboy ist von der blassen Mae ganz hingerissen. Nach einem kurzen Flirt aber beisst sie zu, denn sie ist ein Vampir der Gegenwart. Und ehe Caleb sich versieht, sitzt er im verdunkelten Wohnmobil einer Truppe finsterer Blutsauger gegenüber. Tagsüber fahren die Untoten übers Land, nachts begeben sie sich auf blutige Sauftouren. Ihr rabiater Anführer Jesse verliert schnell die Geduld, weil Caleb es nicht fertig bringt, andere zu töten. Dabei sollten ihn...
Kritik: Die Munchies (1987)

Kritik: Die Munchies (1987)

Paul und sein Vater finden in einem verlassenen Tempel in Ägypten ein kleines Alien. Sie nehmen das Monster mit nach Amerika. Dort will Pauls Onkel...
Paul und sein Vater finden in einem verlassenen Tempel in Ägypten ein kleines Alien. Sie nehmen das Monster mit nach Amerika. Dort will Pauls Onkel das Alien stehlen wobei es wütend wird, so dass es sich vermehrt. Plötzlich bedroht eine ganze Armee von kleinen gefährlichen Monstern die Stadt. Jedes Mal wenn jemand so ein Munchie zerteilt wachsen daraus zwei neue, es scheint nur einen Weg zu geben sie zu töten: Stromschläge. Paul und seine Freundin Cindy müssen jetzt im unterirdischen Giftmülllager von Pauls Onkel die Munchies vernichten. Wer kennt nicht die Critters? Doch diese kleinen Aliens sind um weiten komischer...
error: Content is protected !!