Kritik: Teen Wolf – Ein Werwolf kommt selten allein (1985)

Kritik: Teen Wolf – Ein Werwolf kommt selten allein (1985)

Einmal möchte Scott aus der Masse seiner Mitschüler herausragen. Da entdeckt er, dass seine Persönlichkeit eine bislang verborgene Seite besitzt: Er kann sich in einen...
Einmal möchte Scott aus der Masse seiner Mitschüler herausragen. Da entdeckt er, dass seine Persönlichkeit eine bislang verborgene Seite besitzt: Er kann sich in einen Werwolf verwandeln. Als haariges Kraftpaket ist er der Star seines Basketball-Teams. Auch die Mädchen finden ihn plötzlich tierisch gut, doch dann bekommt Scott Identitätsprobleme. Der 17-jährige Scott Howard (Michael J. Fox) gilt als durchschnittlicher Schüler und Sportler. Eines Tages verwandelt er sich plötzlich in einen Werwolf, was ihm übernatürliche Kräfte verleiht. Scott erfährt von seinem Vater, dass dieser ebenfalls ein Werwolf ist, was erblich sein soll. Der Junge nutzt seine Kräfte in einem Basketballspiel, welches...
Kritik: Michael (1996)

Kritik: Michael (1996)

Frank Quinlan (William Hurt) und Huey Driscoll (Robert Pastorelli) arbeiten für ein wöchentliches Sensationsblättchen, doch aufgrund mangelnder Ideen, ist ihr Job allmählich in Gefahr. Da...
Frank Quinlan (William Hurt) und Huey Driscoll (Robert Pastorelli) arbeiten für ein wöchentliches Sensationsblättchen, doch aufgrund mangelnder Ideen, ist ihr Job allmählich in Gefahr. Da erreicht sie die Nachricht, daß bei einer alten Frau in Iowa der Erzengel Michael (John Travolta) zur Untermiete wohnt. Zusammen mit einer angeblichen Engelexpertin, Dorothy Winters (Andie McDowell) machen sie sich auf den Weg, doch Michael entpuppt sich als anders als erwartet. Seine Manieren sind unterdurchschnittlich, er raucht und trinkt und pflegt ein regel Sexualleben. Für die Story erklärt er sich bereit, mit nach Chicago zu kommen, doch nur per Auto. Der Trip wird alle...
Kritik: Die Munchies (1987)

Kritik: Die Munchies (1987)

Paul und sein Vater finden in einem verlassenen Tempel in Ägypten ein kleines Alien. Sie nehmen das Monster mit nach Amerika. Dort will Pauls Onkel...
Paul und sein Vater finden in einem verlassenen Tempel in Ägypten ein kleines Alien. Sie nehmen das Monster mit nach Amerika. Dort will Pauls Onkel das Alien stehlen wobei es wütend wird, so dass es sich vermehrt. Plötzlich bedroht eine ganze Armee von kleinen gefährlichen Monstern die Stadt. Jedes Mal wenn jemand so ein Munchie zerteilt wachsen daraus zwei neue, es scheint nur einen Weg zu geben sie zu töten: Stromschläge. Paul und seine Freundin Cindy müssen jetzt im unterirdischen Giftmülllager von Pauls Onkel die Munchies vernichten. Wer kennt nicht die Critters? Doch diese kleinen Aliens sind um weiten komischer...
error: Content is protected !!