Die Geier warten schon (1973)

Die Geier warten schon (1973)

die-geier-warten-schon-1973-western-kritik

Chuck Jarvis, Sherriff eines beschaulichen Städtchens, bekommt es mit einem Zugüberfall zu tun. Ausgerechnet sein Jugendfreund Billy Massey wird als Täter identifiziert. Jarvis bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Spur seines Freundes zu machen. Und tatsächlich: Es gelingt ihm, Massey zu stellen – doch jetzt wird es für Jarvis erst richtig kompliziert …


die-geier-warten-schon-1973-kritik-western-rock-hudson-dean-martin
  • Seitenverhältnis : 16:9 – 1.85:1, 16:9 – 1.77:1
  • Alterseinstufung : Freigegeben ab 16 Jahren
  • Herstellerreferenz : 1026287
  • Medienformat : PAL
  • Laufzeit : 1 Stunde und 39 Minuten
  • Erscheinungstermin : 14. Juni 2018
  • Darsteller : Rock Hudson, Dean Martin, Susan Clark, Donald Moffat, John McLiam
  • Untertitel: : Deutsch, Englisch
  • Studio : Koch Media GmbH

“Die Geier warten schon” ist der letzte Western mit den beiden Hollywood-Legenden Dean Martin und Rock Hudson. Er stammt aus dem Jahr 1973 und ist unter der Regie von George Seaton entstanden. Seaton ist vor allem durch “Airport” aus dem Jahr 1970 vielen bekannt. Er drehte Filme mit Größen wie Kirk Douglas, William Holden und Bing Crosby.

Zwei Männer die die besten Freunde sind, teilen sich eine Ranch und versuchen sich so durch das harte Leben im Wilden Westen zu boxen. Doch einer der beiden wird abtrünnig und riecht das schnelle Geld wenn man Züge überfällt. Er überschreitet das Gesetz – doch er hat die Rechnung ohne seinen besten Freund gemacht. Denn dieser ist mittlerweile zum Sheriff des Ortes ernannt und verfolgt solche Gauner und Ganoven die sich gegen das Gesetz stellen.

die-geier-warten-schon-1973-kritik-western

Freundschaft und Männerehre stehen hier im Vordergrund und dominieren die Story. Die ist zwar recht simpel und einfach strukturiert, erfüllt jedoch ihren Zweck. Hinzu kommt das sie ausstaffiert wurde mit zahlreichen interessanten Charakteren und Spielorten. Allen voran die Landschaft, die Berge, die tiefen Wälder sind beeindruckend und gekonnt in Szene gesetzt worden. Drehorte waren zumeist in New Mexiko.

Doch leider ist der Film an diversen Stellen zu langatmig. Es gibt einige Durststrecken zu überwinden. Hier wird nur wenig geschossen oder verfolgt. Der Zuschauer ist zu Beginn des Films schon euphorisch nach dem Überfall auf den Zug den er geboten bekommt, und wird dann leider etwas länger sozusagen auf´s Abstellgleis gestellt. Doch der Showdown lässt einen hoffen. Zwar nicht spektakulär wie man es erwartet hätte, doch rundet er den Film gut ab und verpasst ihn ein entsprechendes Ende.

die-geier-warten-schon-1973-kritik-western

Beide Hauptdarsteller Dean Martin und Rock Hudson waren schon fast am Ende ihrer langen und sehr erfolgreichen Karriere im Film-Geschäft. Martin hatte noch einen Auftritt in “Auf dem Highway ist die Hölle los” und Hudson tauchte in der Daily Soap “Denver Clan” auf. Dann war es sehr still um sie und sie wurden aus dem Leben gerissen. Doch unvergessen sind ihre Filme und Rollen in den Köpfen und Herzen der Fans.



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

genocide-die-killerbienen-greifen-an-1968-horror-kritik Previous post Genocide: Die Killerbienen greifen an (1968)
Die Angst im Auge (1987) Next post Die Angst im Auge: Der einäugige Schlächter – erscheint auf DVD

VIDEO ONLY

Video Freaks Volume 9

Video Freaks Volume 8

Video Freaks Volume 7

CIRIO H. SANTIAGO – UNBEKANNTER MEISTER DES B-FILMS

Death Wish – Ein Filmbuch sieht rot

error: Content is protected !!