25. Mai 2020

RETRO-FILM

Vergessen war gestern, wir sprechen darüber!

Heute gibt es Pizza - Die Turtles Film-Reihe im Überblick

Heute gibt es Pizza – Die Turtles Film-Reihe im Überblick

Cowabunga ist der angesagteste Schlachtruf der 90er!

Die TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES, kurz TMNT ist eine US-Serie die 1984 das erste Mal erschien. Peter Laird und Kevin Eastman haben sie erschaffen, nachdem Eastman seine Rechte an Laird abgab, arbeitete dieser alleine an der Serie weiter, ungeahnt dessen was noch bevor steht.

Zuerst als Comic erschienen, wurde die Serie um die Helden Leonardo, Michelangelo, Raphael und Donatello auch als Serie Ende der 80er bekannt. Bis Mitte der 90er schaffte es die Serie auf 10 Staffeln mit insgesamt 193 Folgen.

 

Heute gibt es Pizza - Die Turtles Film-Reihe im Überblick

Turtles ist ein Superhelden-Film aus dem Jahr 1990 von Steve Barron mit Judith Hoag, Elias Koteas und Josh Pais.

Mit Turtles (so der kurze deutsche Titel) erhielten die Teenage Mutant Ninja Turtles ihr erstes Kinoabenteuer – basierend auf den Kultcomics aus den 1980ern – mit freundlicher Unterstützung von Jim Hensons Puppenschmiede. Die TMNT kann man leicht an ihren Masken auseinander halten: Leonardo (blaue Maske) kämpft mit zwei Katana Schwertern, Raphael (rot Maske) kämpft mit einem Sai (Hand-Dreizacke), Donatello (violette Maske) mit einem Bō (Schlagstock) und Michelangelo (orange Maske) trägt Nunchaku (Würgeholz). Die Comicautoren der Teenage Mutant Ninja Turtles haben sich von vier Renaissancekünstlern für die Vornamen inspirieren lassen: Raffael Santi, Michelangelo Buonarotti, Leonardo da Vinci und Donato di Niccolò di Betto Bardi (genannt Donatello).


TMNT Collection

Die erste Zeichentrickserie steigerte die Beliebt- und Bekanntheit des Turtles-Franchise so weit, dass Anfang der 1990er-Jahre drei Realverfilmungen entstanden, welche die Comicvorlage unabhängig von der parallel laufenden Zeichentrickserie neu adaptierten. Dank des Engagements von Regisseur Steve Barron orientierte sich die erste Realverfilmung wieder mehr am ursprünglichen Comic.


Turtles (1990)

Turtles (1990)

Handlung

In New York ist eine Bande krimineller Jugendlicher, angeführt von dem japanischen Ninja-Meister Shredder, durch ihre ständig wachsende Mitgliederzahl so einflussreich geworden, dass die Polizei kaum noch Macht über die Lage hat. Die einzigen, die dem Chaos Einhalt gebieten können, sind 4 mutierte Schildkröten, die dank der weisen Ratte Splinter, ebenfalls ein Mutationsprodukt, über hervorragende Ninjitsu-Kenntnisse verfügen. Bei ihren Kampfeinsätzen für das Gute machen die grünen Helden eines Tages sogar persönliche Bekanntschaft mit ihrem größten Schwarm, der Reporterin April O’Neil. Diese lang ersehnte Erfahrung bringt leider auch einen schweren Schlag mit sich: Ihre Gegenspieler haben ihr Versteck in der Kanalisation ausfindig gemacht und Splinter entführt…

Informationen

Im Film war Splinter wie in den Comics schon immer eine Ratte, in der Serie jedoch war er anfangs Hamato Yoshi, der durch Kontakt mit Ratten durch das Mittel zu Splinter wurde.

Beim Vergleich der deutschen und der englischen Tonspur fällt einem recht schnell auf, dass die deutsche Fassung bei Schlägen und Tritten Cartoonhafte Geräusche wie Glockenläuten oder Pfeifen einspielt, die in der englischen Fassung komplett fehlen.

In der deutschen Fassung sind zwei Szenen stark verändert: Während des Überfalls in Aprils Wohnung vergleichen Michelangelo und ein Mitglied des Footclan ihre Fähigkeiten mit den Nunchaku, dies ist in der deutschen Fassung nicht zu sehen. Ferner ist die Szene, in der der Shredder vom Dach fällt stark verändert. In der Originalfassung hält Splinter den Shredder zunächst noch mit seinem Nunchaku fest, lässt ihn aber fallen, als dieser mit einem Dolch nach ihm wirft.


Turtles II – Das Geheimnis des Ooze (1991)

Turtles II - Das Geheimnis des Ooze (1991)

Handlung

In New York ist eine Bande krimineller Jugendlicher, angeführt von dem japanischen Ninja-Meister Shredder, durch ihre ständig wachsende Mitgliederzahl so einflussreich geworden, dass die Polizei kaum noch Macht über die Lage hat. Die einzigen, die dem Chaos Einhalt gebieten können, sind 4 mutierte Schildkröten, die dank der weisen Ratte Splinter, ebenfalls ein Mutationsprodukt, über hervorragende Ninjitsu-Kenntnisse verfügen. Bei ihren Kampfeinsätzen für das Gute machen die grünen Helden eines Tages sogar persönliche Bekanntschaft mit ihrem größten Schwarm, der Reporterin April O’Neil. Diese lang ersehnte Erfahrung bringt leider auch einen schweren Schlag mit sich: Ihre Gegenspieler haben ihr Versteck in der Kanalisation ausfindig gemacht und Splinter entführt…

Informationen

Der Film beginnt mit der Einblendung „In Memory of Jim Henson“, einer Widmung an den 1990 verstorbenen Gründer der Firma Jim Henson’s Creature Shop, die für die Herstellung der Figuren zuständig war.

Michelan Sisti, der im Kostüm von Michelangelo steckt, ist zu Beginn des Films in einer weiteren Rolle zu sehen: Als April voll-bepackt nach Hause kommt, spricht er sie vor der Haustür an und schließt ihr dann die Tür auf. Mark Caso, der Leonardo-Darsteller, ist als Redakteur von Channel Three zu sehen, der den Telefonanruf für April annimmt.

Regisseur Michael Pressman hat im Film einen Gastauftritt als Phil, Aprils Chefredakteur von Channel Three. Michael Pressmans Mutter Sasha und sein Vater David spielen das alte Paar, das ins Taxi einsteigt.

Im Gegensatz zum ersten Film ist in diesem Shredders Gesicht nicht zu sehen, es wird jedoch angedeutet, dass er durch den Sturz vom Dach entstellt wurde.

Im ersten Film stand auf dem zerbrochenen Kanister „radioaktives Material“, in diesem steht darauf „TGRI“.

Der Kinostart in den USA war am 22. März 1991, in Deutschland am 18. Juli 1991.

Die Produktionskosten wurden auf 25 Millionen US-Dollar geschätzt, an den Kinokassen in den USA wurden rund 78,6 Millionen US-Dollar eingespielt. In Deutschland wurden rund 600.000 Kinobesucher gezählt.


Turtles III (1993)

Turtles III (1993)

Handlung

Nach ihrem endgültigen Sieg über den bösen Schredder haben sich die vier Ninja-Kampfschildkröten mit ihrem Meister Splinter abermals in der heimischen New Yorker Metro zurückgezogen. Dort trainieren sie tagein, tagaus ihre Kampfsportübungen und gehen vor Langerweile beinahe zugrunde. Umso mehr freuen sie sich, als ihre Freundin April zu Besuch kommt und ein antikes Zepter aus dem feudalen Japan mitbringt. Eigentlich als Geschenk gedacht, entpuppt sich das Utensil schnell als ein Zeitreiseapparat, der April zurück ins Japan des 17. Jahrhunderts befördert und an ihrer Stelle einen japanischen Feudalherren nach New York transportiert. Die vier Jungs zögern natürlich nicht lange und reisen ebenfalls durch die Zeit, um April zu retten. Auf die zum Tausch in New York gelandeten Japaner müssen derweil Splinter und ihr guter Freund Casey Jones aufpassen…

Informationen

Der Film wurde am 20. März 2003 im deutschsprachigen Raum als DVD veröffentlicht.


Hinter den Kulissen von TMNT

Es gibt zahlreiche Bilder im Netz zu finden, die auch nur ansatzweise zeigen mit was für einen Aufwand und vor allem Liebe zum Film die TMNT zum Leben erweckt wurden. Wir haben hier mal drei Bilder für Euch rausgesucht, die einen kleinen Einblick gewähren.


Mittlerweile sind alle drei Teile auch auf Blu-ray im Handel erhältlich und sollten in keiner guten Retro Film-Sammlung fehlen.


Die Informationen zu den Filmen der TMNT Reihe basieren auf Angaben von Wikipedia. Für eine vollständige Richtigkeit übernehmen wir keine Haftung!

%d Bloggern gefällt das: