Kritik: Blonde Fracht für Sansibar (1964)

Blonde Fracht für Sansibar (1964)

In Lissabon wird am helllichten Tag ein Mann eiskalt hingerichtet. Wenig später übermittelt Polizeikommandant Commarro dem stellungslosen Piloten Brad Webster ein Jobangebot, das bei dem Toten gefunden wurde. Absender ist Colonel Valdez aus Mozambique. Im Flugzeug nach Südafrika lernt Brad die blonde Tänzerin Christina kennen. Sie hat dasselbe Reiseziel, und auch sie wurde von Valdez engagiert, als Barsängerin. Kurz vor der Landung kommt Brad dahinter, dass es sich bei seinem Flug um einen Rauschgifttransport handelt. Als Bezahlung ist die blonde Bartänzerin vorgesehen. Brad befreit das Mädchen, flieht mit ihr, und muss schon bald feststellen, dass er mitten in einen nervenzerrenden Kampf gegen eine Organisation geraten ist, die in Afrika blonde Mädchen gegen Rauschgift eintauscht.


Regisseur Robert Lynn schuf 1964 einen Abenteuerfilm der nicht nur mit einer spannenden Story aufwarten kann, sondern auch mit beeindruckenden Bildern den Zuschauer verzaubern kann. Im Jahr 1964 entstand der Film BLONDE FRACHT FÜR SANSIBAR. Gedreht wurde in Mosambik. Robert Lynn ist kein Unbekannter Regisseur, zu seiner Laufbahn zählen weitere Werke wie DIANA – TOCHTER DER WILDNIS (1968), MONDBASIS ALPHA 1 (1975) und DR. CRIPPEN (1962).

Der Film war damals sehr erfolgreich, zum Erfolg trug jedoch nicht nur Robert Lynn bei. Auch die deutsche Sängerin und Schauspielerin Hildegard Knef war ein Ausschlaggebender Punkt des Erfolges.  Im Film BLONDE FRACHT FÜR SANSIBAR ist sie zu hören. Auch Kollegin Vivi Bach trug ihr Talent erfolgreich vor die Kamera und begeisterte die Zuschauer. In weiteren Rollen sind Elke Sommer und Paul Hubschmid zu sehen.

BLONDE FRACHT FÜR SANSIBAR ist ein sehr spannender und abwechlsungsreicher Abenteuerfilm. Gewürzt mit Krimi-Elementen wird der Spannungsbogen aufrecht gehalten und weiß dem geneigten Zuschauer des Genres zu gefallen. Tolle Kostüme, abwechslungsreiche Settings, atemberaubende Aufnahmen von Mosambik und noch dazu wohlklingende Musik aus dem Mündern von Knef und Bach.