Rache auf dem Land mit – DIE ANGST IM AUGE (1987)

Die Angst im Auge (1987)

Die Angst im Auge (1987)

David King ist ein Cop aus Leidenschaft. Eines Tages wird er von seinem Kollegen Neil unerwartet zu einem Gefangenentransport abgeholt. Ein berüchtigtes Mörder-Trio soll vom Büro des Sheriffs ins Gefängnis überführt werden.
Als David mitten in der Wildnis anhält, um einer jungen Frau bei einer Autopanne behilflich zu sein, entwickelt sich der anfänglich harmlos aussehende Transport zu einer tödlichen Falle. Den Killern gelingt die Flucht. Trotz schwerer Verletzung werden sie von David und Neil verfolgt. Doch dann endet die Spur der Killer vor Davids Haus einsam gelegenen Haus, wo seine Frau, deren Freundin und die Kinder warten…


Den Film DIE ANGST IM AUGE von 1987 von Regisseur Robert Bergmann kann man getrost dem Sub-Genre “Terrorfilm” zuordnen. Mit einer einfach gestrickten Story, wenigen Schauplätzen, einer Handvoll Charakteren und etwas Action bietet der Streifen solide Unterhaltungskost.

David King ist durch ein traumatisches Ereignis als Cop in einer Großstadt mit seiner Familie auf´s Land gezogen. Hier möchte er seine Alpträume die ihm nachts den Schlaf rauben verarbeiten und mit seiner Familie ein ruhiges Leben führen. Doch auch hier lauern die Gefahren als Hüter des Gesetztes. Durch einen Gefangentransport gerät er durch eigene Dummheit an die falschen Widersacher. Nun muss er nicht nur die Verantwortung für seinen Fehler tragen, sondern auch seine Familie beschützen die durch ihn der Gefahr ausgesetzt ist.

Die Angst im Auge (1987)

Das Tempo des Films und der Story ist recht schnell. Der Zuschauer begleitet mal den Cop aus der Stadt auf seinen Weg und auch der Gruppe aus Ganoven die sich mittlerweile in das Haus des Cops eingenistet haben. Der Anführer der Gruppe trägt eine Augenklappe, er verkörpert das Böse. Immer wenn sein nicht vorhandenes Auge juckt, möchte er eine Bluttat begehen. Doch ihm plagt etwas – er hat Angst im Dunkeln!

Punkten kann der Streifen mit allerlei Action und Szenen der härteren Gangart. Zwar sind sie leicht gekürzt auf der VHS vorhanden, aber dennoch ist ein kleiner Teil vorhanden. Da kommt schon mal eine Spitzhacke zum Einsatz oder auch die PumpGun.

Atmosphärisch kann DIE ANGST IM AUGE mit seinem Setting auf einer einsamen Ranch in Ontario punkten. Gut und Böse werden deutlich voneinander getrennt dargestellt, dabei haben beide Hauptcharaktere mehr gemeinsam als sie es eigentlich erahnen. Dies ist ein gängiges Handlungsinstrument in kanadischen Filmen. Der Spannungsaufbau ist oft sehr ruppig und bremst sich selbst aus. Zu viele Möglichkeiten wurden schlichtweg nicht ausgeschöpft. Dabei verbirgt sich hinter dem Setting auf der Ranch deutlich viele Spielvarianten.

Die Angst im Auge (1987)

Leider beinhaltet der Streifen auch ein paar Dummheiten und Lächerlichkeiten. Zum einen wenn sich der Cop aus Gartengeräten eine Art Rüstung baut und sich tarnt wie einst ein Navy Seal im Krieg ist der Lächerlichkeit keine Grenzen gesetzt. Der Ober-Bösewicht, den alle nur Skull nennen, sträubt sich vor Gewalttaten, er ist so harmlos das er noch nicht mal einer Fliege was zu Leide tun kann. Die Gewalttaten überlässt er seinen Anhängern, die auch oft Entscheidungen für ihn abnehmen.

“Wir sind der Müll – und die führen den Müll ab und wenn sie nach Hause kommen, dann stinken sie nach Müll.”

So verbleibt dem Film DIE ANGST IM AUGE nur das Ergebnis eines durchschnittlichen B-Movies im Terror-Genre. Man hätte trotz des geringen Budgets deutlich mehr Spannung und Atmosphäre aus der simplen Story herauskitzeln können. Lediglich das Ende, was sich Nachts abspielt, sozusagen der Showdown des Streifens sind sehr temporeich und actionlastig in Szene gesetzt worden. Da hilft das Schäferstündchen im Schuppen, das gekuschel während eines Alptraumes und die Entkleidungsszene gegenüber Skull nur wenig dem Film mehr Sleaze zu spendieren!

Die Angst im Auge (1987)

Bislang ist DIE ANGST IM AUGE in Deutschland ein ONLY VHS Kandidat, der auch noch der Schere zum Opfer gefallen ist. In England ist er bereits auf DVD vollkommen ungeschnitten erschienen.


 

Stefan Retro

Stefan Retro

Seit nun mehr zwei Jahrzehnten habe ich mich den Filmen aus den 50er bis Ende der 90er verschworen. Meine private Filmsammlung wächst stetig und hat mittlerweile eine fünfstellige Zahl erreicht. Sei es VHS, HD DVD, DVD, Blu-ray - bei mir findet alles seinen Platz! Kommt mit auf die Reise in die Vergangenheit!

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: