Ein Film für Franco-Fortgeschrittene – Die nackten Augen der Nacht (1970)

Die nackten Augen der Nacht (1970)

Die exotische Striptease-Tänzerin Anna beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit der schönen Cincia. Anna wird von grausamen Alpträumen geplagt, erotische Visionen vermischen sich mit Bildern von grausamen Morden. Anna wird Cincia sexuell hörig und zieht bei ihr ein. Traum und Wirklichkeit vermischen sich, ihre Visionen werden immer bizarrer, sie glaubt verrückt zu werden. Welche Rolle spielt Cincias Freund, ein geheimnisvoller Psychologe, und was will das junge Pärchen, das sie vom Nachbarhaus aus beobachtet?


“THE ARTY TRASHER” Jess Franco lieferte zu Beginn der Siebziger Jahre gekonnt und, seinem Kunstverständnis treu bleibend, ab, ohne sich dabei festlegen zu können – oder zu wollen.
NIGHTMARES COME AT NIGHT schafft den allzu großen Spagat jedoch nicht, zwischen in zeitlicher Entstehungsrelation homosexuell-provokativem Alptraumszenario und, ebenfalls der cineastischen Ära (sc)huldigend, weich bebilderter Softcore-Attitüde.
Die nackten Augen der Nacht (1970)
Franco’s vielfach sonstiges Erfolgsrezept der konträren Genreverschmelzung zündet in vorliegendem Beispiel nicht, denn der geneigte Fan von Franco’s Werken [“Special-Interest” grundvorausgesetzt!] findet gleichermaßen keinen Bezug zu Story und Charakteren, was die zweifellos schönen und sexy Schauwerte nicht ausgleichen können.
Im Gegenteil, beide Essenzen einer allgemeingültigen Cinématographie werden brachial ausgehebelt und dadurch geradezu nichtig entwertet, zumal sogar der belanglos-klimpernde Score mitnichten (über)strahlen kann.
Die nackten Augen der Nacht (1970)
Schade, denn so pendelt sich der schmuddelig-schummerige Flick exakt im Niemandsland des Durchschnitts ein, zugegeben wohl eine damalige Höchststrafe für den stets (in eigenen Augen) ambitionierten Provokateur, obwohl er dies natürlich völlig anders “gefühlt” haben könnte.
Ein ewiges Privileg des selten kritikfähigen Kunstfilmers, möchte man meinen.
Oder auch nicht! Aus Konsumentensicht!Die nackten Augen der Nacht (1970)