“Rolling Thunder” oder auch unter “Der Mann mit der Stahlkralle” bekannt, ist ein Action-Drama-Film aus dem Jahr 1977. Der Film wurde von John Flynn inszeniert und Paul Schrader schrieb das Drehbuch. Die Hauptrollen wurden von William Devane, Tommy Lee Jones und Linda Haynes gespielt.

“Rolling Thunder” – Der Mann mit der Stahlkralle

“Rolling Thunder” spielt in den späten 1970er Jahren und thematisiert die psychologischen und emotionalen Auswirkungen des Vietnamkriegs auf die Heimkehrer. Der Film ist für seine rohe Darstellung von Gewalt und seine introspektive Charakterentwicklung bekannt.

Die Hauptfigur, Major Charles Rane (gespielt von William Devane), kehrt als Kriegsheld aus Vietnam zurück, wird jedoch von einer brutalen Bande von Einbrechern überfallen, die es auf sein Kriegsbeute abgesehen hat. Rane wird gefoltert, wobei ihm seine Hand abgetrennt wird. Nach seiner Genesung und der Überwindung seines traumatischen Erlebnisses plant er, Rache zu nehmen.

Zusammen mit einem gleichfalls vom Krieg gezeichneten Kameraden (gespielt von Tommy Lee Jones) setzt Rane seine Rachepläne in die Tat um. Der Film erkundet die psychische Belastung, die Kriegsveteranen erfahren, und die Art und Weise, wie sie versuchen, ihre Würde und ihr persönliches Gleichgewicht wiederzufinden.

“Rolling Thunder” ist für seine detaillierte Darstellung der physischen und emotionalen Qualen, mit denen Rane konfrontiert wird, bekannt. Der Film zeigt die Auswirkungen von Kriegstraumata und den Verlust von Identität auf die Protagonisten. Die Handlung entwickelt sich langsam, wobei die Spannung kontinuierlich aufgebaut wird, während Rane und sein Kamerad ihrem Ziel näherkommen.

“Die Hauptdarsteller: William Devane, Tommy Lee Jones und Linda Haynes”

In “Rolling Thunder” werden die Hauptrollen von William Devane, Tommy Lee Jones und Linda Haynes gespielt. Hier ist eine kurze Übersicht über die Schauspieler:

  • William Devane: Er porträtiert Major Charles Rane, den Kriegsveteranen, der nach seiner Rückkehr aus Vietnam überfallen und gefoltert wird. Devane ist ein amerikanischer Schauspieler, der in zahlreichen Filmen und Fernsehserien mitgewirkt hat. Neben seiner Rolle in “Rolling Thunder” ist er auch für seine Auftritte in “Marathon Man” (1976) und der TV-Serie “24” (2001-2010) bekannt.
  • Tommy Lee Jones: Jones spielt den ehemaligen Mitgefangenen von Rane, Johnny Vohden, der ebenfalls traumatisiert aus Vietnam zurückkehrt. Tommy Lee Jones ist ein vielfach preisgekrönter Schauspieler, der für seine markante Präsenz und seine Charakterdarstellungen bekannt ist. Er hat in vielen erfolgreichen Filmen mitgespielt, darunter “The Fugitive” (1993), “No Country for Old Men” (2007) und “Men in Black” (1997).
  • Linda Haynes: Sie übernimmt die Rolle von Linda Forchet, einer jungen Frau, die Rane nach seiner Rückkehr unterstützt und eine romantische Beziehung mit ihm entwickelt. Linda Haynes ist eine Schauspielerin, die hauptsächlich in den 1970er Jahren aktiv war. Neben “Rolling Thunder” trat sie auch in Filmen wie “Human Experiments” (1979) und “The Nickel Ride” (1974) auf.

“Thematische Tiefe: Kriegstraumata und Identitätsverlust” in Rolling Thunder

Die Thematik von “Rolling Thunder” umfasst verschiedene Aspekte:

  1. Kriegstraumata und die Heimkehr: Der Film thematisiert die psychologischen Auswirkungen des Vietnamkriegs auf die zurückkehrenden Soldaten. Major Charles Rane und Johnny Vohden leiden unter posttraumatischem Stress und versuchen, sich in die Gesellschaft zu reintegrieren, während sie mit ihren traumatischen Erlebnissen und dem Verlust von Kameraden kämpfen.
  2. Verlust von Identität und Würde: Die Protagonisten haben im Krieg traumatische Erfahrungen gemacht und ihre physische und emotionale Integrität verloren. Der Verlust von Ranes Hand symbolisiert den Verlust seiner Identität als Soldat und die Herausforderungen, die mit der Wiedererlangung von Würde und Selbstachtung einhergehen.
  3. Rache und Gewalt: “Rolling Thunder” erforscht die Motive und Konsequenzen der Rache. Rane und Vohden sind entschlossen, diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die ihnen Unrecht getan haben. Der Film zeigt die Eskalation der Gewalt und ihre destruktive Wirkung auf die Protagonisten.
  4. Gemeinschaft und Unterstützung: Obwohl die Hauptfiguren von ihren eigenen Kriegstraumata geplagt werden, finden sie Unterstützung und eine gewisse Form von Gemeinschaft bei Menschen wie Linda Forchet. Die Bedeutung zwischenmenschlicher Verbindungen und Unterstützung bei der Bewältigung von traumatischen Erfahrungen wird im Film erkundet.

“Intensive Gewaltdarstellung und psychologische Spannung”

“Rolling Thunder” präsentiert diese Themen in einer düsteren und intensiven Atmosphäre, wobei Gewalt und emotionale Konflikte eine zentrale Rolle spielen. Der Film liefert eine kritische Reflexion über die Folgen des Krieges und hinterfragt die Auswirkungen von Gewalt und Rache auf die menschliche Psyche.

Regie von Rolling Thunder

Der Regisseur von “Rolling Thunder” ist John Flynn. John Flynn war ein amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor, der von 1960 bis 2007 aktiv war. Geboren am 14. März 1932 in Chicago, Illinois, begann Flynn seine Karriere als Drehbuchautor und machte sich später als Regisseur einen Namen.

Flynn war bekannt für seine Arbeit in den Genres Action, Krimi und Thriller. Seine Filme zeichneten sich oft durch ihre rohe Darstellung von Gewalt und ihre düstere Atmosphäre aus. Flynn war dafür bekannt, eine realistische und intensive Stimmung zu schaffen, die den Zuschauer in die Welt der Charaktere hineinzieht.

Abgesehen von “Rolling Thunder” führte Flynn Regie bei einer Reihe von anderen Filmen, darunter “Der ausgeflippte Professor” (1973), “Die wilde Meute” (1974), “Lockvogel der Nacht” (1980) und “Best Seller” (1987). Er arbeitete auch in der Fernsehindustrie und inszenierte Episoden für beliebte Serien wie “Miami Vice” und “Law & Order”.

Flynn wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet und erhielt Anerkennung von Kritikern und Publikum. Sein Stil wurde für seine Authentizität und seine Fähigkeit, Spannung und Intensität zu erzeugen, gelobt. Obwohl er nicht zu den bekanntesten Regisseuren seiner Zeit gehörte, hinterließ John Flynn mit Filmen wie “Rolling Thunder” einen bleibenden Eindruck auf das Action-Genre und wird von vielen Filmfans geschätzt. John Flynn verstarb am 4. April 2007 im Alter von 75 Jahren.

Loading

By Stefan Retro

Seit nun mehr zwei Jahrzehnten habe ich mich den Filmen aus den 50er bis Ende der 90er verschworen. Meine private Filmsammlung wächst stetig und hat mittlerweile eine fünfstellige Zahl erreicht. Sei es VHS, HD DVD, DVD, Blu-ray - bei mir findet alles seinen Platz! Kommt mit auf die Reise in die Vergangenheit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .