Kritik: Ilsa – Die Tigerin (1977)

Kritik: Ilsa – Die Tigerin (1977)

Ilsa, erfahrene KZ-Kommantantin, bekommt im stalinistischen Rußland das Kommando über ein Gulag in Sibirien. Die brutalen und unmenschlichen Methoden Ilsa's führen jedoch zu einer Gefangenenrevolte...
Ilsa, erfahrene KZ-Kommantantin, bekommt im stalinistischen Rußland das Kommando über ein Gulag in Sibirien. Die brutalen und unmenschlichen Methoden Ilsa's führen jedoch zu einer Gefangenenrevolte und zwingen sie nach Kanada zu fliehen. Dort betreibt sie fortan ein Bordell, indem sie jedoch von einem Ex-Sträfling wiedererkannt wird.Wer sich für Exploitationfilme interessiert der kommt an ILSA nicht vorbei, und wird sich diesen Filmen stellen müssen. Es gibt insgesamt drei Teile dieser Filmreihe, wobei man sagen kann vier, wenn man das Werk von Jess Franco dazu zählen mag. ILSA – DIE TIGERIN stammt von 1977 und ist sagen wir mal der dritte Teil...
error: Content is protected !!