Winning is… everything – Indianapolis (1969)

Indianapolis – Wagnis auf Leben und Tod erscheint auf Blu-ray
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

Handlung

Ein Autorennfahrer, der seine Frau vernachlässigt, wird von ihr mit einem Berufskollegen betrogen; erst ein Sieg über den Konkurrenten im Rennen von Indianapolis gibt ihm die Kraft, seine Ehe neu zu beginnen.

Kritik

“INDIANAPOLIS” im Original als WINNING bekannt, ist ein Drama-Sportfilm aus dem Jahr 1969. Der Titel suggeriert den Interessierten das es sich hier um einen action-temporeichen Streifen handeln könne. Doch weit gefehlt, hier verbirgt sich ein bewegendes, tiefgründiges Drama mit Star-Besetzung. Paul Newman, Robert Wagner prangen auf dem Cover und versprechen dem Zuschauer amüsante Unterhaltung.

In erster Linie geht es hier um den Rennfahrer Frank Capua (Paul Newman) der alles was sich ein Mann wünscht besitzt. Er fährt siegesreich Auto-Rennen, schwimmt im Geld und gibt sich ganz dem Leben eines Rennfahrers hin. Ein Draufgänger Typ dem jedoch die Frau an seiner Seite fehlt. Durch eine Zufallsbegegnung lernt er Elora (Joanne Woodward) kennen und lieben. Die beiden schweben im siebten Himmel und verbringen viel Zeit zusammen. Doch Frank weiß nicht wie man eine gute Beziehung führt. Aus Respekt, Zuspruch und Verständnis lässt Elora ihn walten und schalten. Doch nach zunehmender Zeit begeht sie einen schweren Fehler. Sie verletzt Frank nicht nur Privat sondern teilt ihm auch beruflich mächtig zu.

Indianapolis – Wagnis auf Leben und Tod erscheint auf Blu-ray
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

“INDIANAPOLIS” ist teils ein zähes Werk, mit einigen Längen versehen, die aber dazu dienen die Gefühle, Ehrgeiz und Machtgefühl auf der Piste und im Leben wieder zu spiegeln. Auch wenn Paul Newman, Robert Wagner teils recht unmotiviert wirken, so geben sie ihren Rollen den nötigen Touch. Die Screentime von Robert Wagner ist zudem recht begrenzt und dient nur als Marketing-Mittel um einen weiteren bekannten Namen auf dem Cover / Poster vorzuweisen. Seine Rolle ist austauschbar, doch finde ich es wiederum interessant bekannte Film und TV Größen in jungen Jahren zu sehen. Ihre Anfänge im Geschäft mitzuverfolgen.

Die Beziehung von Frank und Elora spiegeln viele Paare des Lebens wieder, ganz gleich welches Jahr wir haben. Ein Zeitloses Thema – ein Partner der ehrgeizig seine Ziele verfolgt, andere wichtige Dinge vergisst oder sie verdrängt, und ein Partner der den anderen vollkommen unterstützt und selbst auf sich und viele Dinge verzichtet. 

Erst durch einen späteren Fehltritt und den Drang den Konkurrenten nicht nur auf der Rennstrecke auszuschalten weckt den Drang, Mut, Ehrgeiz und Willen alles anders zu machen. Aus Fehlern lernen soll die versteckte Botschaft sein und nicht die wichtigen Menschen im Umfeld für seine eigenen Ziele zu verlieren.

In der Rolle des Sohnes Charly von Elora ist Richard Thomas zu sehen, ihn kennt man vor allem als John Boy aus der erfolgreichen TV-Serie “Die Waltons”.

Indianapolis (1969)
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

 Abgerundet wird das Drama “INDIANAPOLIS” noch mit allerlei Rennszenen von verschiedenen Rennstrecken, Boxengasse und Schrauberwerkstätten. Das Bild und der Ton der Blu-ray aus dem Hause “Universal Pictures Germany” ist sauber, klar und gut zu verstehen. Mir lag nur ein Presse-Muster der kommenden Scheibe vor, sie zeigt nicht das Endprodukt aber kann jetzt schon überzeugen.

Fans von Filmen mit Paul Newman sollten sowieso zuschlagen, und wer nicht nur wilde Rennszenen möchte, sondern auch dazu etwas Tiefgang, Dramatik möchte der wird hier ebenfalls gut fündig und belohnt.

Medien

INDIANAPOLIS gibt es auf VHS und DVD, mit einer Freigabe von FSK 12. Ab dem 03. Dezember 2020 gibt es INDIANAPOLIS nun auch auf Blu-ray von Universal Pictures Germany, in HD und ebenfalls FSK 12.

Trailer

Amazon