2. Juni 2020

RETRO-FILM

Vergessen war gestern, wir sprechen darüber!

Zoom Stone (1987)

Drama, Mystery, Abenteuer Mix in Australien – Zoom Stone (1987)

Zoom Stone (1987)

Danny Malloy fliegt nach dem Tode der Mutter zu seinem Vater Nat, einem Flieger in Geldschwierigkeiten, nach Australien. Um seine Schulden bezahlen zu können, hat Nat einen Auftragsflug für ein Drogensyndikat übernommen. Danny begleitet Nat und muss sich nach Absturz der Maschine allein durch die Wildnis kämpfen, um Hilfe für den verletzten Vater zu holen. Dabei hilft der magische Stein des Eingeborenen Kulu.


Ich hab ein Faible für Filme die in Australien spielen, wahrscheinlich ist Crocodile Dundee daran Schuld. Als ich wieder mal beim durchstöbern auf diese VHS gestoßen bin, kaufte ich sie mir und freute mich auf den Abenteuer-Streifen. Der Film verspricht eine angenehme, interessante Story gepaart mit beeindruckenden Bildern aus dem Outback – das reicht mir schon.

In erster Linie handelt der Film von dem jungen Danny der zu seinem Vater nach Australien fliegt. Sie haben nicht das beste Verhältnis zueinander. Wieso der Vater nach Australien gegangen ist, Nebensache und wird auch nicht weiter behandelt. Doch das Treffen mit seinem Vater ist alles andere als erfreulich. Der Vater lebt mit seiner neuen Frau und Stieftochter auf einer hoch verschuldeten Farm, die kurz vor dem Ruin steht. Sein Vater Nat schlängelt sich als Pilot durchs Leben und nimmt daher auch unseriöse Aufträge an um die Farm und seine Familie zu retten. Doch Danny beschert auch seinem Vater Unannehmlichkeiten mit dem Gesetz durch kleinere Delikte. Ein rebellierender Junge im Teenager – Alter.

Zoom Stone (1987)

Nachdem Danny erkannt hat, das sein Vater für das Drogen-Kartell arbeitet, und er aus Versehen die aktuelle Lieferung vernichtet hat, sind beide dazu gezwungen einen neuen gefährlichen Auftrag zu meistern. Doch das Flugzeug stürzt ab, Nat ist von einer Schlange gebissen worden. Nun macht sich Danny auf den Weg alleine durch die Wildnis Hilfe für seinen verletzten Vater zu holen.

Für ZOOM STONE aus dem Jahr 1987 wurden Mystery-Elemente und Abenteuer gekonnt miteinander vermischt. Dazu gesellt sich ein gewisser Anteil von Familien-Drama, das Aufeinandertreffen von Sohn und Vater die sich jahrelang nicht gesehen hatte, hat einen tiefen Knick erlitten. Als Danny gespielt von Rodney Harvey in der Wildnis auf einen Eingeborenen trifft, der ihm zuvor schon einen nichts aussagenden Stein überreicht hatte, dreht sich die Story und verlässt den dramatischen Part und geht ins Abenteuer über. Der Stein hat magische Kräfte und zeigt sie nur auserwählten Personen die es verdient haben. Danny zweifelt daran wegen seiner kriminellen Vergangenheit und dem Drogen-Auftrag mit seinem Vater. Doch der Stein trägt noch ein geheimnisvolles Geheimnis in sich.

Zoom Stone (1987)

Der Kampf alleine durch das Outback ist mit beeindruckenden Bildern eingefangen worden. Hier werden Fans von Australien hellhörig. Danny muss allerlei Hürden, Hindernisse überwinden immer mit dem Gedanken im Kopf schnell Hilfe für seinen Vater zu holen. Sein Vater liegt im sterben nach einem Biss von einer sehr giftigen Schlange. Auch wenn die Erzählweise von ZOOM STONE recht ruhig ist, baut der Film eine ernst zunehmende Spannung auf. Der Zuschauer fiebert bei Danny unseren Hauptcharakter förmlich mit.

Ruhig, beeindruckende Bilder und ein guter Mix aus verschiedenen Genres. Leider ist ZOOM STONE bislang in Deutschland ein ONLY VHS Kandidat. Ob er jemals auf Scheibe erscheiben wird, ist fraglich!


 

%d Bloggern gefällt das: